Wertorientierte Steuerung und Risikomanagement

Risiken sicher einschätzen

WARUM MaRiX?

Erfolgreiche Unternehmen werden auf Basis solider Informationen und fundierter Kennzahlen gesteuert. MaRiX ist das optimale Werkzeug für Import und Aggregation von Daten, die Beschreibung von Prozessen und Simulationen sowie das Anfertigen von Risikoberichten.

VON AGGREGATION BIS DOKUMENTATION AUS EINEM GUSS

VON AGGREGATION BIS DOKUMENTATION AUS EINEM GUSS

MaRiX basiert auf xAlerator und nutzt dessen Fähigkeiten zur Erfassung und Aggregation von Daten aus unterschiedlichen Quellen und Drittsystemen. Je nach Zielsetzung können unterschiedliche Szenarien und Auswertungen angefertigt werden, von optimistischen und pessimistischen Prognosen, über Zins- oder Indexentwicklungen bis hin zu Risikoanalysen und Stresstests sowie Bilanzen und Geschäftsberichten. Alle strategischen Entscheidungen werden nachvollziehbar dokumentiert.

MaRiX strukturiert über vorgefertigte Aufgaben und Checklisten den Risikoprozess und unterstützt bei der Erstellung eines vorgabengemäßen Risikoberichts. 

TRANSPARENTES SYSTEM SICHERT COMPLIANCE

MaRiX wurde ursprünglich für Versicherungen entwickelt und nutzt Microsoft Excel® als Definitionsumgebung. Berechnungsschritte und Algorithmen lassen sich dadurch mühelos verifizieren. Diese Transparenz wird u. a. in MaRisk VA gefordert. MaRiX-Kunden erfüllen mühelos Complianceauflagen und bleiben in Audits und Revisionen aussagefähig. Aufsichtsgremien und Stakeholder schätzen zudem die Möglichkeit, neue Vorschriften schnell und problemlos in die Anwendung zu integrieren. 

TRANSPARENTES SYSTEM SICHERT COMPLIANCE

Solide Informationen und fundierte Kennzahlen bilden das Rückgrat einer erfolgreichen Unternehmenssteuerung. Nutzen Sie MaRiX, um Informationen zu sammeln, zu aggregieren und mittels prospektiver Szenario-Berechnungen in aussagekräftige Kennzahlen als Grundlage für Ihre wertorientierte Steuerung zu formen.

ANWENDUNGSBEREICHE

Wertorientierte Steuerung & Risikomanagement

MaRiX erlaubt mathematisch-deterministische und mathematisch-stochastische Verfahren für die Szenarioberechnung auf Basis stichtagsbezogener Geschäftszahlen. Risikoprozesse können strukturiert abgearbeitet werden, die unterschiedlichen Risikoarten lassen sich im Detail oder als Übersicht auswerten.

Kennzahlen- und Limitüberwachung

Anhand definierter Kennzahlen lassen sich optimistische, pessimistische und realistische Prognosen verschiedener Entwicklungsparameter erstellen, Kosten und Erträge werden überwacht. Risikotreiber können über ein Limitsystem kontrolliert werden.

Dokumentation

MaRiX unterstützt das Anfertigen von Risikoberichten durch vorgefertigte Textbausteine. Die Ausgabe erfolgt in Word und lässt sich problemlos individualisieren. Es können nicht nur verwendete Auswertungen referenziert werden, MaRiX erlaubt auch die Archivierung von Formeln, Methoden und Entscheidungen.  

VORTEILE AUF EINEN BLICK

Daten unterschiedlicher Art (Kapitalmarktdaten, Unternehmensdaten) können aus heterogenen Quellen und Drittsystemen eingelesen und aggregiert werden. MaRiX vermeidet mühsame Zwischenschritte oder Integrationen und spart damit Zeit und Geld.
Die Verwendung von Excel als Definitionsumgebung ermöglicht die problemlose Erstellung verschiedenster Szenario-Berechnungen, von klassischen Geschäftsprognosen und Kennzahlensimulationen, über Bilanzen bis hin zu detaillierten Risikobetrachtungen. Änderungen oder Erweiterungen sind im Nu eingebaut.
MaRiX erleichtert die Anfertigung aussagekräftiger Dokumentationen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, vom Strategiepapier für das Aufsichtsgremium, über klassische Risikoberichte, bis hin zu minutiös dokumentierten Compliance-konformen Dokumentationen.

FEATURES

Excel Definitionsumgebung:

MaRiX nutzt die Kernfunktionen von xAlerator. Die Übernahme und Verarbeitung verschiedener Daten wird in Excel beschrieben, ebenso wie die eigentliche Berechnung und Simulation. Die einzelnen Schritte sind damit transparent nachvollziehbar und können bei Bedarf leicht erweitert werden.

Checklisten-System für Prozesse:

Bei Risikoprozessen definieren Sie Aufgaben und Abläufe und erstellen Hilfsfunktionen. Ein rollenbasiertes Checklisten-System mit Reminder-Funktion erinnert Sie dann an zu erledigende Aufgaben.

Verschiedene Berechnungsverfahren für Simulationen:

Berechnungen können deterministisch oder stochastisch, optimistisch oder pessimistisch durchgeführt werden. Den Rechenprozess und seine Ausprägung bestimmt der Anwender selbst bei der Anlage in Excel. Entsprechend flexibel kann der Rechenprozess an neue Anforderungen angepasst werden.

Hilfefunktion für Dokumentationen:

Textbausteine und Individualisierungsmöglichkeiten erlauben unterschiedliche Dokumentationen, von Risikoberichten bis zu Strategiepapieren. Natürlich regelkonform zu MaRisk VA und anderen Vorschriften.

Leichte Erweiterbarkeit:

Die modulare Zerlegung des Rechenwegs in gut dokumentierte, transparente Einzelschritte ermöglicht die leichte Anpassung an neue Vorschriften.