07
Nov
17
„Frau Abgeordnete – Sie haben das Wort!“

Am Dienstag 07. November 2017 eröffnete Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Ausstellung

„Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort!“ – Frauen gestalten Politik in Bayern 1946 – 2016.

Neben statischen Informationsständen bildet eine interaktive Anwendung das Herzstück der Ausstellung. Ein von der xapio GmbH erstelltes Informationsportal bietet den Besuchern nützliches Wissen über den Werdegang und das Wirken der 178 Parlamentarierinnen an. Interaktive Karten informieren über die Herkunft, Graphen und Diagrammen visualisieren die Dauer der Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag.

Die Ausstellung kann bis 19. Januar 2018 im Maximilianeum besichtigt werden. Im Anschluss kann Sie als Wanderausstellung in verschieden Orten Bayerns besucht werden.

Frau Abgeordnete - Sie haben das Wort

Read More

09
Jan
17
Traue keiner Statistik, die Du nicht… - Datenqualität in Zeiten von Big Data

Brandaktuelle Themen verständlich aufbereitet – lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des CONTROLLER Magizins einen Artikel der xapio GmbH zum Thema Datenqualität und Big Data.

  • Was bedeutet Datenqualität für mein Unternehmen?
  • Kann ich die Qualität meiner Daten messen?
  • Welche Risiken entstehen durch schlechte Datenqualität?
  • Wie lassen sich diese Risiken managen?

Unser Artikel erläutert all diese Fragen und gibt Antworten und Hilfestellungen. 

Read More

05
Aug
16
Managementinformationssystem - Den Datenschatz heben

Der tatsächliche Wert von Informationen wird immer deutlicher. Wissensvorsprung bietet die Möglichkeit, aktiv handeln und Entscheidungen bewusst herbeiführen zu können. Entscheidungsträger benötigen dazu eine fundierte Datengrundlage. Die dafür benötigten Informationen sind oft vorhanden, jedoch meist auch verteiltunstrukturiert und nicht bzw. unzureichend aufbereitet.

Die Informationen in den Daten sind ein Schatz, der gehoben werden will!


Mit xAlerator als „Schaufel“ konnte gemeinsam mit einem Kunden bereits ein nicht unerheblicher Teil seines Schatzes freigelegt werden. Entstanden ist ein Managementinformationssystem, mit dem sich die Unternehmensführung nun nicht nur jederzeit über die aktuelle Kundensituation in Form von Statistiken ein Bild machen kann, sondern darüber hinaus auch detaillierte Informationen zu Kundenverhalten analysieren kann. Hier werden Vertriebsinformationen wie Vertriebsquellen oder Vertriebskanäle mit Bewegungsdaten verbunden. Fragen wie 

  • Welcher Vertriebskanal bringt welchen Umsatz? 
  • Wie nachhaltig ist das generierte Geschäft? 
  • Welche Gründe bewegen Kunden zur Vertragskündigung?
  • Wie planen wir zukünftige Marketingmaßnahmen in welchem Kundensegment?
  • Auf welche Kundschaft sollte man ggf. eher verzichten?

können nun einfach beantwortet werden. 
Einen besonderen „Diamanten“ stellt die prospektive Analyse des zu erwartenden Jahresumsatzes dar. Informationen werden hier so aufbereitet, dass durch Szenario Hochrechnung der Jahresendwert eines zentralen KPI (Key Performance Indicator) bereits zu Jahresbeginn ermittelt werden kann. Damit bleibt genügend Zeit, um durch gezielte Maßnahmen die Ausgangsparameter so zu verändern, um eine letztendliche Zielerreichung zu gewährleisten


Informationsquellen identifizieren, Informationen transformieren und Informationen zielgerichtet auswerten und Aufbereiten – mit dem Datenschatz den Kurs auf eine erfolgreiche Zukunft setzten!

Read More

01
Feb
16
Qualitätssicherung bei Datenhaltung - xapio startet Forschungsprojekt

Qualität vor Quantität - gilt dieser Grundsatz auch noch in Zeiten von Big Data und Cloudlösungen?

Dieser Frage widmet sich die xapio GmbH im Bereich Research und Development. In enger Kooperation mit dem Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Bernd Heinrich von der Universität Regensburg erforschen wir Methoden zur Messung und Steigerung der Datenqualität in unstrukturierten Daten. Ziel ist die sukzessive Verbesserung von datengetriebenen Dienstleistungen sowie die Entwicklung von Methoden und Werkzeugen für die performante Anwendung auch bei sehr großen und gegebenenfalls auch verteilten Datenmengen. Bereits im Jahr 2015 konnte mit dem Bayerischen Staatsministerium  für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie ein weiterer Partner gewonnen werden, der das Vorhaben im Rahmen eines Forschungsprojektes aktiv fördert.

Read More

18
Jun
15
Kunden verbessern Datenqualität und steigern ihre Effizienz

Mit der enorm wachsenden Menge an Daten gewinnt auch das Thema Datenqualität und Datenqualitätssicherung immer mehr an Bedeutung. Viele Unternehmen erkennen gerade den Mehrwert einer gesicherten Datengrundlage und steigern dadurch messbar Ihre Effizienz. Das Ausschließen von Fehlerquellen, die Beschleunigung von Prozessen sowie eine noch fundiertere Entscheidungsgrundlage führen mittelfristig zu einem gesteigerten Unternehmensgewinn und sind somit für alle Stakeholder von Vorteil.

Mit dem Produkt Matcher bietet die xapio GmbH ein schlankes Produkt zur Steigerung der Datenqualität bestehender Datenbestände. Verschiedenste Datenquellen (z.B. Datenbanksysteme, dateibasierte Formate wie csv und xlsx, Webservices und auch SAP Systeme) können dazu gleichzeitig verwendet werden. Mögliche Anwendungsszenarien wie

  • Dedublikation (Auffinden und Bereinigen von Dubletten),
  • Recordlinkage (Zusammenfinden von Tuppeln aus unterschiedlichen Quellen),
  • Vorschlagssysteme in Echtzeit zur Verbesserung der Datenqualität schon bei der Datenerfassung und
  • statistische Auswertungen und Analysen z.B. von Messreihen

können problemlos und vorallem ohne Programmierung umgesetzt werden.

Das Produkt ist bereits in mehreren Projekten im Einsatz - Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen setzen es erfolgreich ein. Hier zwei Beispiele:

  1. Bei abrechnungsrelevanten Personendaten waren in einer Datenbank vielfach doppelte Einträge vorhanden. Im Zuge des Abrechnungsprozesses kam es dadurch vermehrt zu Fehlern. Zuständige Sachbearbeiter meldeten die Fehler an eine zentrale Stelle, wo die Probleme manuell behoben werden mussten. Am Tag liefen durchschnittlich 15 Meldungen (ca. 450 pro Monat) auf. Die aufwendige manuelle Prüfung aller Fälle war damit praktisch nicht mehr möglich. Nach der Analyse und der Datenbereinigung mit xAlerator Matcher ist die Zahl der gemeldeten Fälle auf ca. 4 pro Monat zurück gegangen.
     
  2. Im Zuge eines Meldeprozesses wurden Daten bisher in einem aufwändigen Verfahren mit einer zentralen Meldestelle manuell abgeglichen. Dieser Vorgang musste bisher von einer qualifizierten Fachkraft durchgeführt werden, wobei deren Arbeitszeit nahezu zu 100% davon in Anspruch genommen wurde. Der Workflow konnte mit der Nutzung von xAlerator Matcher vollständig automatisiert werden. Die zu prüfenden Grunddaten werden zunächst über ein Scan-Verfahren digitalisiert und über einen Webservice mit den Daten der zentralen Stelle abgeglichen. Eine manuelle Prüfung ist nicht mehr notwendig. Die Arbeitszeit konnte damit von einem Personenmonat auf ca. eine Stunde reduziert werden.

Gerne helfen wir auch Ihnen ihre Datenqualität zu steigern. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Read More

04
May
15
Excel Dateien mit Java in Hochgeschwindigkeit lesen

Ab Java 8 liefert Oracle im JDK die JDBC/ODBC-Bridge endgültig nicht mehr. Die Bridge war zwar in der Java-Community nie sonderlich beliebt,  wurde aber trotzdem mangels geeigneter Alternativen vielfach eingesetzt.

Excel ist insbesondere in den Fachabteilungen, der Forschung, den Finanzabteilungen und im Controlling das bevorzugte Arbeitsmittel. Tendenz steigend! Außerdem wird Excel als gängiges Austauschformat für Daten zwischen den Organisationen fleißig genutzt. Bei weltweit ca. 1,2 Milliarden Excel-Nutzern kann man sich vorstellen, welche Datenmengen hier zu verarbeiten sind. Solange man sich im Microsoft-Umfeld bewegt ist die Verarbeitung dieser Daten ein geringeres Problem. Sollen die Daten allerdings in Java-basierte Systeme importiert, geprüft und weiterverarbeitet werden, so klafft hier jetzt eine Lücke.

Die xapio GmbH vereint mit ihrer Basistechnologie xAlerator die Vorteile von Microsoft Excel mit den Vorteilen von plattformunabhängigen Java-Systemen. Die performante Verarbeitung von Excel-Daten über JDBC spielt hier natürlich eine zentrale Rolle.

Die fehlende JDBC/ODBC-Bridge ersetzt die xapio GmbH durch den xSheetJDBC Treiber. Es handelt sich dabei um einen hoch performanten JDBC 4.0 Treiber, der ausschließlich für den lesenden Zugriff auf Excel Daten optimiert ist. Für die „Selects“ beherrscht er den SQL-Standard von MSSQL.  Der xSheetJDBC Treiber ist in reinem Java implementiert, d.h. es sind keine COM-Objekte o.ä. von Microsoft erforderlich. Microsoft Office muss nicht installiert sein. Das macht den xSheetJDBC Treiber plattformunabhängig und in allen gängigen JVMs und Betriebssystemen einsetzbar. Der Einsatz in verschiedenen Projekten hat auch gezeigt, dass er bis zu 100% Performance Steigerung im Vergleich zur Bridge bringt.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung!

Read More

12
Jan
15
Studie "Deutsche Versicherer 2014 - Die Stunde der Wahrheit"

Studie Deutsche Versicherer 2014

Zusammen mit Herrn Dr. Carsten Zielke veröffentlicht die xapio GmbH zum 17. Mal eine Studie zum deutschen Versicherungsmarkt. In der diesjährigen Ausgabe werden die drei Sparten-Leben, Kranken und Sachversicherung eingehend beleuchtet. Im Vordergrund steht eine Asset-Liability-Betrachtung. Im besonderen wird in der Lebensversicherung analysiert, was angesichts der niedrigen Zinsen besser ist: den Lebensversicherer in den Run-off zu schicken oder weiterhin Neugeschäft zu schreiben. Ferner wird zu den aktuellen Gesetzesvorhaben Stellung genommen.

Der ehemalige Vorstand der Generali-Gruppe Helmut Kühl analysiert die Kompositversicherer auf ihre nachhaltige Profitabilität mit besonderem Vermerk auf die Abwicklungsgewinne. Gunter Deuber und Jörg Angele, Volkswirte der Raiffeisenbank Capital Management geben einen volkswirtschaftlichen Ausblick.

Als Sonderthema werden die Auswirkungen der Niedrigzinsen auf die private Altersvorsorge der Deutschen betrachtet. Mittels verschiedener Szenarien wird ein recht ernüchterndes Fazit gezogen, das zu einem radikalen politischen und regulatorischen Umdenken führen muss.

Wir haben für Sie die Auswirkungen der neuen Gesetzgebung analysiert. Dabei ist besonders die neu geschaffene "kollektive RfB“ für das zukünftige Risikomanagement entscheidend. Wir skizzieren zwei Wege wie Versicherer mit der Neuregelung umgehen können: risikoaffinere Anlagepolitik (Leverage) oder aggressiveres Neukundengeschäft (Marketing).

Profitieren Sie von dieser Analyse, nehmen Sie mit Herrn Dr. Carsten Zielke oder mit xapio Kontakt auf!

Read More